Informationen über die FCG Studentenarbeit

Studentenarbeit in der FCG hat eine lange Tradition – genau genommen begann sie schon ziemlich zu Anfang der 50-jährigen Geschichte der Gemeinde.

Im Moment besuchen mehr als 20 Studenten regelmäßig unsere Gottesdienste und ein Studenten-Team von ca. 8 Personen (sowohl Studierende als auch Berufstätige und Eltern mit Kindern) kümmert sich besonders um die Belange von Studenten, in
enger Zusammenarbeit mit dem KjE (Kreis junger Erwachsener – mehr Info hier).

Unser größtes Anliegen ist es, das Evangelium von Gottes Gnade in Jesus Christus groß zu machen – besonders auch im Leben der Studenten, die unsere Gemeinde besuchen. Drei Dinge erscheinen uns hier besonders wichtig:

WACHSEN | Sich mit Gottes Wort intensiv beschäftigen. Das Evangelium noch mehr begreifen. Gottes Wort anwenden. Jüngerschaft. Gemeinsam Christus nachfolgen. Von Berufstätigen, Eltern und Älteren lernen. Als Christ reifen. Wachsen lebt von ...

GEMEINSCHAFT| In der Gemeinde ankommen. Geschwister kennen lernen. Gemeinsam Mittagessen. An Kinder- und Gemeindetagen dabei sein. Teil einer Ortsgemeinde & von Gottes weltweiter Gemeinde sein. Und gemeinsam ...

DIENEN | In verschiedenen Diensten mitwirken. Zum Dienst unter Kommilitonen oder in der Gemeinde ausgerüstet werden. Gaben entdecken und anwenden. Aus Dankbarkeit. Weil Christus uns gedient hat. Zu Gottes Ehre.

Wir denken, dass sich viele Möglichkeiten in diesen drei Bereichen ganz von selbst in unserer Gemeinde ergeben können und möchten als Studenten-Team dies als „Wegweiser“ innerhalb der Gemeinde fördern. Zusätzlich liegen uns jedoch zwei Aktivitäten besonders am Herzen:

Unser GASTFREUNDSCHAFTSPROGRAMM “STUDENT-TO-GO”. Dieses Programm, das wir allen Studierenden anbieten, die sich für die FCG als „ihre“ Gemeinde entschieden haben, ist eine tolle Möglichkeit Leute in der Gemeinde besser kennen zu lernen. Jede/r Studierende bekommt eine GASTFAMILIE aus unserer Gemeinde vermittelt, die mindestens einmal im Semester zu sich nach Hause einlädt. Meist zum Mittagessen nach dem Gottesdienst, aber es gab auch schon Einladungen zum Frühstück, Kaffee, gemeinsame Wanderungen etc. Neben dem Kontakt zu Kindern, schätzen viele der aktuell im Programm Beteiligten den Austausch mit Leuten in einer anderen Lebenssituation (z.B. Eltern mit Kindern oder Berufstätige) und darüber, wie sich Christsein im Alltag in einer anderen Lebenssituation oder Altersspanne anfühlt.

Daneben sehen wir das STUDENTENMITTAGESSEN als weitere Möglichkeit, sowohl die Gemeinde, als auch die schon angekommenen Studenten und das Studenten-Team besser kennen zu lernen. Üblicherweise in Kombination mit der SMD-Gemeinde-Tour, treffen wir uns bei einer Familie zuhause nach dem Gottesdienst zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen stellen wir Euch die Gemeinde etwas vor und es besteht die Möglichkeit für Fragen, Spielen mit Kindern oder Lego :-) Bei Kaffee und Kuchen lassen wir das Ganze ausklingen.